AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Fa. WBZ Weiterbildungszentrum für B2B Marketing UG (haftungsbeschränkt), Stand 05.09.2022

 1. Geltungsumfang

a) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur für die von der Fa. WBZ Weiterbildungszentrum für B2B Marketing UG (haftungsbeschränkt), Phoenixstraße 5, 31137 Hildesheim, (im Folgenden: WBZ) und Kunden, die Unternehmer, mithin natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln, sind, geschlossenen Verträge über die Durchführung von Schulungen und Coachings (im Folgenden einheitlich: Schulung[en]).

b) Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn WBZ ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat.

2. Vertragsschluss/ Leistungsumfang/Änderungsvorbehalt

a) Die Preise sind der Webseite zu entnehmen und verbindlich. 

b) WBZ behält sich vor, notwendige inhaltliche und/oder organisatorische Änderungen vor oder während der Schulungsveranstaltung vorzunehmen, sofern und soweit diese Änderungen deren Gesamtcharakter nicht wesentlich ändern. Im Bedarfsfall ist WBZ berechtigt, vorgesehene Referenten durch Referenten gleicher Qualifikation zu ersetzen.

3. Zahlungsbedingungen

a) Die Schulungsvergütung von WBZ versteht sich zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

b) Die Zahlung ist vor Seminarbeginn zu leisten. Bei verspätetem Zahlungseingang behält WBZ sich die Stornierung vor.

4. Rücktrittsrecht/Stornierung

a) WBZ kann vom Vertrag zurücktreten, wenn Schulungen wegen Krankheit des Referenten, aus technischen Gründen oder aus vom WBZ nicht zu vertretenden Gründen ausfallen müssen. WBZ wird zuvor jedoch versuchen, einen anderen Referenten mit gleicher Qualifikation wie der ursprünglich vorgesehene einzusetzen oder die Schulungen auf einen anderen Termin zu verlegen, sofern dies möglich und der Kunde einverstanden ist.

b) Der Kunde kann bis zum Beginn der Schulungen zurücktreten (im Folgenden: Stornierung). Bei Stornierung fallen folgende Stornogebühren an:

  • Stornierung bis 42 Tage vor Schulungsbeginn: kostenlos
  • Stornierung zwischen 15 und 41 Tagen vor Schulungsbeginn: 50 Prozent der Schulungsvergütung zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
  • Stornierung innerhalb von 14 Tagen vor Schulungsbeginn: 100 Prozent der Schulungsvergütung zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

5. Haftung

a) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von WBZ, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

b) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet WBZ nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

c) Die Einschränkungen der Buchstaben a) und b) gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen vom WBZ, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

d) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

6. Urheberrecht

Die ausgehändigten Schulungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Einwilligung vom WBZ weder vor, während noch nach der Schulung (auch nicht in Teilen) vervielfältigt oder für andere Schulungszwecke verwendet werden.

7. Datenschutz/Verwendung der Kundendaten

a) Die Speicherung und Verarbeitung von Daten des Kunden erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes durch WBZ.

b) Die Kundendaten (Name des Unternehmens und des Anmelders, Postanschrift des Unternehmens und des Anmelders, Telefon- und Telefaxnummer des Unternehmens und des Anmelders, E-Mail-Adresse des Unternehmens und des Anmelders) werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Werbezwecken gespeichert. Der Datenverwendung für Werbezwecke kann der Kunde jederzeit widersprechen. Teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Werbemittels (alternativ) per E-Mail unter info@mad-weiterbildung.de oder postalisch an WBZ Weiterbildungszentrum für B2B Marketing UG (haftungsbeschränkt), Phoenixstraße 5, 31137 Hildesheim.

8. Zustimmung Referenzkundennennung

Der Kunde erteilt WBZ mit Schulungsanmeldung die grundsätzliche und zeitlich unbeschränkte Zustimmung, ihn nach erfolgter Schulungsdurchführung unter Schulungsbeschreibung öffentlich (Webseite, Soziale Medien) als Referenzkunden zu benennen.

9. Erfüllungsort/anwendbares Recht/Gerichtsstand

a) Erfüllungsort ist bei Schulungen der jeweilige Veranstaltungsort.

b) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

c) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen und schließt den Vertrag mit WBZ in dieser Eigenschaft, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz vom WBZ.

Dies gilt auch, wenn der Kunde Unternehmer ist und keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

10. Anbieterkennzeichnung und ladungsfähige Anschrift

Unsere Anschrift für Beanstandungen und sonstige Willenserklärungen sowie ladungsfähige Anschrift lautet:

WBZ Weiterbildungszentrum für B2B Marketing UG (haftungsbeschränkt)
Phoenixstraße 5
31137 Hildesheim

Telefon: 05121-9288139
Email: info@mad-weiterbildung.de